Alternativen zum Weihnachtsbaum – wir haben die Lösung

0
639
Alternativen zum Weihnachtsbaum - wir haben die Lösung

 Alternativen zum Weihnachtsbaum – wir haben die Lösung

Ein Weihnachtsfest ohne Tannenbaum? Gibt es sowas? Nun ja… Eigentlich ist dieser Gedanke für viele Menschen kaum zu fassen. Ein Tannenbaum gehört zum Fest dazu und da gibt es auch nicht viel zu erklären.

Da sich die Zeiten aber geändert haben, gibt es auch in Sachen „Tannenbaum“ einige Veränderungen. Viele Menschen suchen eine Alternative und sie werden heutzutage auch fündig. Habt ihr vielleicht Lust auf etwas Neues? Dann liest diesen Artikel gut durch. Wir zeigen euch coole Möglichkeiten, wie ihr einen Tannenbaum ersetzen könnt.

Weihnachtsbaum aus Stoff

Wer etwas Nachhaltiges und langlebiges sucht, der ist mit einem Stoff Weihnachtsbaum auf der richtigen Seite. Nach Belieben kann man sich den Weihnachtsbaum beim Schneider anfertigen lassen. Hierfür verwendet man grünen oder andersfarbigen Stoff, der etwas fester ist. Anschließend wird die Tannenbaum-Vorlage geschneidert und eine Öse zum Aufhänge integriert. Sobald man den Tannenbaum dann aufgehängt hat, kann das Schmücken losgehen. Hierzu kann man Glaskugeln, Weihnachtssterne oder Selbstgebasteltes verwenden und befestigen.

Weihnachtsbaum-Mobile

Eine weitere und sehr coole Idee ist das Mobile. Letztendlich kann man sich hängende Kugeln vorstellen, die in jede Wohnung passen und gut aussehen. Eine Art schwebender Weihnachtsbaum, der ein absoluter Hingucker ist.

Um solch einen Baum zu gestalten, braucht man nicht viel. Man befestigt die Christbaumkugeln an transparenten Fäden und sucht sich einen geeigneten Platz aus, wo man dann den Baum hängen kann. Am Ende sieht es so, als würden die Kugeln schweben.

Tannenbaum aus Holz

Eine weitere und mittlerweile begehrte Variante, ist der Weihnachtsbaum aus Holz. Hierfür braucht man schmale Bretter, die unterschiedliche Länge besitzen. Das unterste Brett ist natürlich länger als das oberste Brett. Nun befestigt man die Bretter an die Wand. Mit Heißkleber und anderen Befestigungsmaterialien kann man dann die Kugeln und den Christbaumschmuck befestigen. Für etwas Gemütlichkeit kann man noch dazu die Lichterkette anbringen.

Diese Variante ist nicht nur extrem platzsparend. Auch für Kleinkinder ist dieser Baum genau richtig. So ist man sich sicher, dass die Kinder den Baum nicht umwerfen und beschönigen können. Gleichzeitig kann dem eigenen Kind auch nichts passieren.

Falls doch einen Weihnachtsbaum dann lokal

Hat man sich die Alternativen genauer angesehen und ist man doch nicht wirklich überzeugt, so kann man sich natürlich auch für einen echten Baum entscheiden. Es gibt jedoch ein paar Punkte, die man beachten sollte.

Kaufe einen echten Baum und kein Plastik: Plastikbäume sind zwar sehr praktisch und wiederverwendbar, aber sie sind alles andere als nachhaltig. Mittlerweile leben wir bewusster und verzichten so gut wie es geht auf Plastik. Das sollten wir auch beim Weihnachtsbaum machen.

Kaufe lokal: heutzutage kann man alles im Internet kaufen. Wir leben in einer dynamischen Welt und wenn wir etwas im Internet kaufen, ist es meist schon am nächsten Tag da. Auch Tannenbäume kann man im Internet problemlos kaufen. Jedoch ist lokales Kaufen viel schöner und man tut dabei auch noch etwas Gutes. Man unterstützt den Händler in seiner Nähe und sorgt dafür, dass diese Menschen weiterhin ihren Beruf ausüben können.