Die leckersten Beilagen für das den Weihnachts-Hauptgang

0
770
Die leckersten Beilagen für das den Weihnachts-Hauptgang

Die leckersten Beilagen für das den Weihnachts-Hauptgang 

Da das Weihnachtsfest vor der Tür steht, ist es wichtig auch das Menü zu planen. Denn neben Geschenke verteilen und Musik hören, muss auch gut und lecker gegessen werden.

Sobald man weiß, wie viele Gäste kommen, kann man final planen und organisieren. Eine schöne Idee ist es, wenn man ein 3-Gänge-Menü plant. So ein Menü, aus drei Gängen ist die perfekte Mitte und der Stress hält sich hier noch in Grenzen.

Als Vorspeise kann man entweder einen Salat oder eine Suppe wählen. Der Hauptgang darf ruhig etwas deftiger ausfallen und das Dessert super lecker und süß.

Als Hauptgang wäre eine Ente, eine Gans oder ein Rinderfilet wirklich passend und sehr köstlich. Dazu ein paar leckere Beilagen und die Gäste werden sich unglaublich freuen. Habt ihr noch keine Beilagenidee? Dann seid ihr hier genau richtig. In diesem Artikel haben wir ein paar tolle Beilagen zusammengestellt, die für das Weihnachtsmenü optimal sind. Lasst es euch schmecken.  

Herzoginkartoffeln

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg mehlig-kochende Kartoffeln
  • 1 Eier
  • 1 Eigelb
  • 30 Gramm Butter
  • 50ml süße Sahne
  • Geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.
  2. Nun die Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  3. Danach den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Anschließend Kartoffeln (lauwarm), Butter, Ei, Eigelb, Sahne, Muskatnuss, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und sehr gründlich vermischen.
  5. Das Püree in einen Spritzbeutel mit einer großen Sterntülle füllen und als Rosetten auf das Blech spritzen.
  6. Zum Schluss die Kartoffeln etwa 10 Minuten goldbraun backen.

Rotkohl bayerischer Art

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Kopf Rotkohl (Etwa 1 Kg)
  • 1 Zwiebel
  • 30 Gramm Butterschmalz
  • 2 TL Zucker
  • 1 Tl Kümmelkörner
  • 250ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Etwa 3 Zweige glatte Petersilie
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst den Kopf vierteln, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen.
  2. Jetzt den Rotkohl waschen und fein hobeln.
  3. Anschließend die Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln.
  4. Das Fett erhitzen und den Zucker, bei starker Hitze, bräunen.
  5. Kohl, Zwiebeln, Kümmel, Salz und Pfeffer hinzufügen, gut umrühren und mit Brühe ablöschen.
  6. Das Ganze kurz aufkochen lassen, dann auf mittlerer Hitze stellen und für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken, mit gehackter Petersilie garnieren und servieren.

Grünkohl in Sahne

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2,5 kg Grünkohl
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Pflanzenöl
  • 200ml süße Sahne
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Als Erstes die Grünkohlblätter von den Stielen streifen, waschen und grob hacken.
  2. Nun die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Anschließend das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten.
  4. Grünkohl und Sahne zu den Zwiebeln geben, aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Zum Schluss würzen, mit Zitronensaft abschmecken und servieren.  

Spinat mit Knoblauch

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 kg Spinat
  • 5 Knoblauchzehen
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst den Spinat waschen und gründlich putzen.
  2. Jetzt den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Anschließend etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
  4. Spinat und Knoblauch in die Pfanne geben und für etwa 20 Minuten braten. Dabei regelmäßig umrühren.
  5. Zum Schluss kräftig würzen und servieren.