Liebeskummer an Weihnachten – so kommst du darüber hinweg

0
2017
Liebeskummer zu Weihnachten

Liebeskummer an Weihnachten – so kommst du darüber hinweg

Hört man den Begriff „Weihnachten“, so denkt man Freude, Familie und auch an das Wort Liebe. Viele verbinden das Wort auch mit „Glücklich sein“ und diese Zeit gehört zur schönsten des Jahres. Was ist aber, wenn man vor Weihnachten eine harte Trennung hinter sich hat? Wie jeder weiß, ist eine Trennung alles andere als ein Zuckerschlecken und die meisten haben mit Liebeskummer zu kämpfen. Für eine ist eine Trennung zum Partner oder zur Partnerin eine absolute Katastrophe und sie wissen nicht genau, wie sie damit umgehen sollen.

Seid ihr aktuell auch betroffen? Damit das Weihnachtsfest doch noch schön und entspannt ausfallen kann, haben wir für euch ein paar hilfreiche Tipps, wie ihr euch ablenken könnt. Wir wünschen euch auf diesem Wege alles Liebe und viel Kraft.

Den Focus auf die Familie setzen

Egal ob man mit seinem Partner oder mit seiner Partnerin Jahre zusammen war oder nur für wenige Monate – eine Trennung kann immer hart und sehr schmerzhaft sein. Und vor allem zur Weihnachtszeit ist der Kummer besonders groß. Sollte es dazu gekommen sein, dass du dich gerade frisch getrennt hast, dann kannst du dich in den Feiertagen, auf andere Dinge konzentrieren. Hilfreich ist es, wenn du dich in dieser Zeit mit der Familie ablenkst. Gestalte dein Weihnachtsfest mit der Familie, kümmere dich um deine jüngeren Geschwister oder gehe mit deinen älteren Geschwistern aus und vergnüge dich. Auch kannst du mit deiner Mutter dich ablenken – kocht zusammen das Weihnachtsessen, schaut euch einen Film an oder geht spazieren. Wichtig ist, dass du dich fallen lassen kannst, da deine Familie für dich da sein wird. So bist du die gesamte Zeit beschäftigst und kannst positive Energie aufladen und erhalten.

Reden ist Gold

Sich von der Seele reden und seine Gefühle preisgeben ist eine gute Idee und ein wichtiger Schritt nach einer Trennung. Nur so kannst du die gesamte Last von dir weg schieben, damit du dich am Ende erleichtert fühlst. Denn wie man weiß – eine Trennung kommt nicht von heute auf morgen. Meist steckt viel Kummer dahinter, den man schon Monate oder vielleicht sogar Jahre, mit sich getragen hat. Setze dich mit deiner Mutter, deinem Vater oder mit deinen Geschwister zusammen, macht euch eine heiße Tasse Tee und spricht über all die Dinge, die dich belasten. So wird es dir besser gehen. Und wenn du dabei weinen möchtest, dann tue das. Lass alles raus, was rausmuss. Du wirst am Ende merken, dass es dir unglaublich gutgetan hat.

Unternehme was

Für viele ist das Ausgehen an Weihnachten eher tabu und gehört nicht zu Weihnachten. Jedoch sind aktuell andere Umstände am Start und daher solltest du auf gewisse Sitten verzichten. Gehe in den Weihnachtstagen aus, amüsiere dich und lerne andere Menschen kennen. Mach dich chic, hol dir dein bestes Outfit aus dem Schrank und mach die Nacht zum Tage – so kannst du dich wunderbar ablenken und bekommst dazu noch ein paar Komplimente. Gleichzeitig kannst du dich, durch Gespräche, etwas ablenken und das tut dir gut. Aber lass dir eins sagen – Probleme verschwinden nicht durch Alkohol. Trinke gern ein Gläschen, aber versuche nicht zu übertreiben.