Was schenkt man zum Nikolaus

0
85
Was schenkt man zum Nikolaus

Was schenkt man zum Nikolaus

In wenigen Wochen ist Weihnachten und die Vorfreude steigt von Tag zu Tag. Bevor das besinnliche Fest losgehen kann, steht aber noch Nikolaus vor der Tür.

Nikolaus ist vor allem für die Kleinen ein großes Kino und hier ist die Aufregung besonders groß. Die Kleinen haben aber noch ein wenig Arbeit vor sich, bevor ihre Stiefel und Schuhe gefüllt werden. Denn, wie jeder weiß, müssen die Schuhe oder Stiefel blitzeblank geputzt werden. Die Kinder finden das toll, da sie wissen es passiert was.

Für die Eltern ist es aber auch ein schöner Anblick, wenn ihre Kinder voller Freude ihre Schuhe und Stiefel putzen. Nun stellt man sich als Elternteil vorab die Frage: „Was schenkt man zum Nikolaus?“.

Diese Frage ist wichtig und sehr sinnvoll. Denn es soll ja nur eine Kleinigkeit werden, die man den Kindern schenkt. Habt ihr noch keine Ideen, so solltet ihr diesen Artikel genau lesen. Wir helfen euch und klären euch auf.

 

Weniger ist mehr

An Nikolaus sollte man den Kindern nicht zu viel schenken. Hier ist „weniger ist mehr“. Denn in nur wenigen Tagen ist auch schon das Weihnachtsfest und da gibt es meist etwas Größeres. Eine kleine und feine Aufmerksamkeit ist an Nikolaus angesagt – mehr nicht. Selbstverständlich ist das jedem selbst überlassen, was er seinem Kind schenkt. Jedoch übertreiben sollte man es nicht. Wie wäre es mit einem kleinen Geschenk, ein paar Mandarinen, einen Schoko-Weihnachtsmann und ein paar Nüsse? Diese Kombination ist besonders schön und sehr abwechslungsreich. So haben die Kinder was zum Naschen und ein kleines Nikolaus-Geschenk ist ebenfalls dabei.

 

Für die älteren Kinder

Auch wenn die Kinder schon in einem gewissen Alter sind, kann man ihnen an Nikolaus trotzdem eine Freude machen. Es ist ja auch eine gewisse Tradition und darauf freuen sich die kleinen Großen besonders. Auch Heranwachsende, die im Teenageralter sind, können sich auf Nikolaus freuen – wieso auch nicht? Aber womit kann man den Heranwachsenden eine Freude machen? Auch hier gilt – weniger ist mehr. Vielleicht ein Gutschein für Google Playstore oder Applestore? Oder Stifte für die Schule? Nebenbei darf auch hier der Schokoladen-Weihnachtsmann nicht fehlen. Und nach Belieben auch ein paar Mandarinen und Nüsse.

Budget festlegen

Damit an Nikolaus auch wirklich nur eine Kleinigkeit gekauft werden soll, sollte man sich ein Budget festlegen. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn man mehrere Kinder hat. So geriet die Nikolaus-Anschaffung nicht außer Kontrolle und das ist immens wichtig. Wie wäre ein Limit von 10 Euro pro Kind? 10 Euro sind genau richtig, da man hier nicht zu viel ausgibt, aber trotzdem noch ausreichend genug, um etwas zu kaufen. Denn wie wir wissen, ist alles teurer geworden. Ist es dieses Jahr noch ein wenig knapper in der Kasse, so kann man auch 5 Euro pro Kind ausmachen. Auch für diesen Betrag bekommt man auf jeden Fall eine Kleinigkeit.

Ein voller Stiefel mit Herz und Liebe

Leider gibt es genügend Familien, die es wirklich sehr knapp mit dem Geld haben. Manche Familien haben nicht man das Geld für Nikolaus und sind am Verzweifeln, wie sie dem eigenen Kind trotzdem eine Freude machen können. Für solche Fälle haben sich diverse Firmen eingesetzt und bieten an, den Stiefel kostenlos zu füllen. Vor allem Supermarktketten wie EDEKA oder REWE sind aktiv und bereiten tolle Aktionen vor. So können Kinder mit ihrem Stiefel und den Supermarkt kommen und ihn dann an Nikolaus, gefüllt abholen. Die Kinder sind dann alle vital aus dem Häuschen und entdecken tolle Sachen. Eine schöne Aktion, die es schon seit Jahren gibt.